DGGG Podcasts knowlAGE

knowlAGE ist der DGGG-Podcast rund um die Themen Alter(n) und Gesellschaft. In unseren Folgen schauen wir auf aktuell und zukünftig relevante Themen, die im Zusammenhang mit der Gestaltung der Gesellschaft des langen Lebens stehen und geben Einblicke in die Vielfalt gerontologischer Handlungsfelder in Forschung, Wissenschaft und Praxis. Hierzu sprechen wir mit unterschiedlichen Expert*innen aus der DGGG und darüber hinaus.

Über uns

Als Gerontologen aus Leidenschaft und Mitglieder der DGGG gründeten Florian Wernicke und Tobias Müller den Podcast knowlAGE. Beruflich befasst sich Florian Wernicke mit Fragen der Digitalisierung in der Pflege sowie strukturellen Versorgungskonzepten für Menschen mit Demenz. Aus seinen bisherigen Tätigkeiten bringt er Erfahrungen aus der ambulanten und stationären Altenhilfe sowie verschiedenen Bereichen praxisorientierter Sozialforschung ein. Tobias Müller besitzt umfangreiche Erfahrungen im Themenbereich alternsgerechter quartiersnaher Versorgungskonzepte. Er war darüber hinaus in der kommunalen Beratung sowie in der psychosozialen Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz tätig.

Die Folgen

Folge 1 - Wahl

In unserer ersten Folge von knowlAGE unterhalten wir uns mit Professor Hans-Werner Wahl über seine jahrzehntelangen Erfahrungen in der Alter(n)sforschung und werfen einen Blick auf die Entwicklung der Gerontologie. Dabei vertiefen wir das Gespräch und wenden uns der Vielfalt des Alter(n)s zu. Zudem nähern wir uns dem fachlichen sowie gesellschaftlichen Tellerrand der Gerontologie. Viel Freude beim Hören.

Literaturempfehlung
Wahl (2017). Die neue Psychologie des Alterns - überraschende Erkenntnisse über unsere längste Lebensphase. München: Kösel.

Folge 2 - Kricheldorff

In dieser Folge von knowlAGE sprechen wir mit Professorin Cornelia Kricheldorff darüber, warum uns die Corona-Pandemie als Gerontolog*innen auch fachlich nicht egal sein kann. Wir diskutieren über den Mut zum Anecken und die Auswirkungen sozialer Isolation im Zuge der Corona-Schutzbestimmungen auf Bewohner*innen von Pflegeeinrichtungen. Zudem erörtern wir die Frage, wie sich sozialgerontologische Forschungsergebnisse auch in die Praxis überführen lassen.

Literaturempfehlung:

Gemeinsames Statementder Sektionen Sozial- und Verhaltenswissenschaftliche Gerontologie (III) und Soziale Gerontologie und Altenarbeit (IV) der DGGG

 

Nach oben