Doktoranden-Stipendium: Deutsches Institut für Japanstudien in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gerontologie an der TU Dortmund und der Universität Siegen

Das Deutsche Institut für Japanstudien (DIJ) in Tokio bietet Promovenden im Forschungsfeld „Alter und digitale Technik“ eine außerordentliche Gelegenheit für eine temporär begrenzte Feldforschung in Japan. Die Förderung ermöglicht einen Feldaufenthalt von 8-12 Monaten und ist mit 2400 Euro pro Monat dotiert.
Die Forschungsarbeit erfolgt im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts „ACCESS - Supporting digital literacy and appropriation of ICT by older people“.

Nach oben