Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Der Tatsache, dass immer mehr Menschen immer älter werden und das unsere Gesellschaft entscheidend mitprägt, trägt die Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie seit vielen Jahren Rechnung, indem sie mit ihrem breiten Themenspektrum den interessierten Leser*innen über zentrale Entwicklungen in den Alternswissenschaften informiert. Ergebnisse der gerontologischen und geriatrischen Forschung sowie daraus abgeleitete Interventionen, Behandlungsansätze und konzeptionelle Entwicklungen werden in Originalbeiträgen publiziert. Themenbezogene Hefte behandeln ausführlich und interdisziplinär relevante Fragen der Gerontologie. In all ihren Facetten: biologischen, geriatrischen, psychologischen, soziologischen, pädagogischen, sozialarbeiterischen und pflegerischen.

 

Zielgruppen: Geriater*innen, Gerontologen und Gerontologinnen, Alterssoziologinnen und Alterssoziologen, Gerontopsychologen und Gerontopsychologinnen, Gerontopsychiater*innen, Biogerontologinnen und Biogerontologen, Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Pflegekräfte und Pflegewissenschaftler*innen, Beschäftigte in geriatrischen Abteilungen/Kliniken, gerontologischen Instituten, Einrichtungen und Institutionen in gerontologischen Handlungsfeldern sowie in der Lehre und Weiter- bzw. Fortbildung Tätige.

Ihr persönlicher Online-Zugriff

Der Zugang zur Online-Version der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (ZGG) ist Bestandteil jedes regulären Abonnements. DGGG-Mitglieder und Förderer beziehen bereits durch ihren Jahresbeitrag ein Abonnement. Weitere Vorteile für Mitglieder und Förderer finden Sie hier.

Jeder Abonnent kann sich nach einmaliger Registrierung bei SpringerLink die Inhalte der Zeitschrift freischalten lassen. Am einfachsten geht dies über einen Klick auf den Button „Registrierung für Volltexte“ auf der Internet-Seite der Zeitschrift: www.zgg.springer.de.

Bitte beantragen Sie Ihre MetaPress-ID und füllen Sie dann das Registrierungsformular aus. Sie erhalten dann eine Bestätigungs-E-Mail. Bei Fragen helfen Ihnen die Kollegen vom SpringerLink-Helpdesk jederzeit gerne weiter: springerlink@springer.com, Telefon +49 6221 345-4303, Fax +49 6221 345-4229

Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, haben Sie Zugriff auf die Volltexte der aktuellen Ausgabe und auf das gesamte Archiv der ZGG.

Unser Tipp: Legen Sie sich in Ihrem Browser ein Lesezeichen bzw. einen Favoriten für die ZGG-Seite auf SpringerLink an. Unter „Login“ können Sie sich jederzeit als registrierter Nutzer anmelden. Darüber hinaus bietet SpringerLink eine komfortable Suchfunktion und die Möglichkeit, sich für Alerting-E-Mails anzumelden. Sie können außerdem die Inhaltsverzeichnisse und die Abstracts anderer, Sie interessierender Zeitschriften einsehen – die Volltexte sind immer den Abonnenten der Zeitschrift vorbehalten.

Nach oben