Preis zur Förderung der interdisziplinären Altersforschung

wird ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) e. V. für das Jahr 2017


Der Preis wird gestiftet aus dem Vermögen des früheren Dachverbandes der Gerontologischen und Geriatrischen Wissenschaftlichen Gesellschaften Deutschlands e. V. (DVGG).
Gefördert werden sollen Projekte, die in Form von Vorträgen oder Posterpublikationen auf den Jahreskongressen der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie vorgetragen werden, die in besonderer Weise einen interdisziplinären oder translationalen Ansatz zeigen.

Das Preisgeld beträgt z. Z. 2.000,00 €

Mit einem regulären Beitrag für den jeweiligen Jahreskongress DGG können die Einreichenden als Einzelpersonen oder als Arbeitsgruppe/Autorengruppe angeben, ob sie sich um den Preis bewerben wollen.

An der endgültigen Preisvergabe nehmen nur als Poster oder Vortrag angenommene Beiträge teil. Über die Annahme als Vortrag oder Poster entscheidet das Auswahlkomitee des Geriatriekongresses. Orientiert an der Deadline des Kongresses, jedoch spätestens 6 Wochen vor Kongressbeginn ist neben dem Abstract eine Kurzübersicht des Beitrages in elektronischer Form einzureichen. Die Kurzübersicht soll wie eine herkömmliche Publikation gegliedert sein und sollte 700 Worte (zzgl. Abstract), 5 Abbildungen bzw. Tabellen sowie 5 Literaturstellen nicht überschreiten. Alternativ, aber nicht zwingend notwendig kann auch ein Publikationsmanuskript des Beitrages eingereicht werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie gibt ihre Vor-Auswahl zur Entscheidung an das Preiskomitee des Preises zur Förderung der interdisziplinären Altersforschung weiter.

Das Preiskomitee besteht aus Prof. Dr. Dr. Kolb (Koordination und Vorsitz), PD Dr. Hofmann (Ehemaliger Präsident der DGG und Vertreter Geriatrie), Prof. Dr. Wöstmann (Vertreter der Zahnmedizin), Prof. Dr. Oswald (Vertreter Gerontologie)

Die Preisverleihung wird anlässlich der 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie e. V. vom 27.09. bis 30.09.2017 in Frankfurt stattfinden.

Weitere Auskünfte erteilt auf Wunsch:

Prof. Dr. Dr. Kolb
Vorsitzender des Preiskomitees
Bonifatius Hospital Lingen
Fachbereich Geriatrie
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen/Ems
E-Mail: gerald.kolb@hospital-lingen.de

Nach oben